steets.

Eben noch eine Leichtigkeit, jetzt eine Herausforderung.

Der Moment, in dem man merkt, es geht nicht mehr. Egal wie groß die Einschränkung, wie lang der Weg zurück ins Gewohnte – Steets hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf diesem Weg zu unterstützen.
Indem Produkte entwickelt werden, die ihn einfacher, angenehmer und kürzer machen.

Auf dem Weg der Besserung sorgt Steets für mehr Leichtigkeit.

Seit mehr als einhundert Jahren nutzen Menschen Gehhilfen, um vorübergehende oder dauerhafte Mobilitätseinschränkungen auszugleichen. Doch trotz der langen Geschichte klagen Anwender:innen als auch Fachleute wie Pflegekräfte, Physiotherapeut:innen und Ärzt:innen bis heute über ein altbekanntes Problem: die Stützen lassen sich nicht ohne Weiteres beiseitestellen und fallen nach kurzzeitigem Anlehnen an z.B. Tischkanten oder Wänden um. So liegen die Gehhilfen am Boden außer Reichweite der Nutzer:innen und werden, statt die Genesung zu unterstützen, zur erneuten Gefahrenquelle.

Diese Problematik tritt millionenfach in alltäglichen Situationen auf und stellt die ohnehin schon eingeschränkten Menschen vor eine schwerwiegende Herausforderung. Stationäre Halterungen helfen hier nur bedingt, da sie ausschließlich in vordefinierten Anwendungsbereichen genutzt werden können, wodurch die Betroffenen stark in ihrer Mobilität und Flexibilität eingeschränkt sind.

innovation

Was gut ist, geht auch besser.

Um mobilitätseingeschränkten Menschen wieder ein Stück ihrer Lebensqualität zu schenken, arbeitet Steets daran, die Unzulänglichkeiten von Gehhilfen zu analysieren und die seit Jahrzehnten bestehenden Produkte zu optimieren. Dadurch soll jährlich der Alltag von mehr als 4,5 Millionen Menschen in Deutschland, die auf Gehhilfen angewiesen sind, erleichtert und die Rehabilitation unterstützt werden.

Steets entwickelt ein innovatives und weltweit einzigartiges Zusatzmodul für Unterarmgehstützen, welches den Anwender:innen ermöglicht, die Gehhilfe dank eines alltagstauglichen Systems und einer einfachen, intuitiven Bedienung an jeder gewünschten Stelle schnell und sicher abzustellen. Das patentierte Zusatzmodul kann an jeder handelsüblichen Unterarmgehstütze befestigt und mit nur einer einzigen Handbewegung ausgelöst werden – so bleibt die Gehhilfe an Ort und Stelle stehen. Durch die unkomplizierte Abstellmöglichkeit der Gehhilfe im freien Raum wird sowohl die Mobilität der Anwender:innen signifikant gefördert als auch das Wiederverletzungsrisiko durch umgefallene Gehhilfen gesenkt.  

Miteinander bringt jeden weiter.

Ein zentrales Element von Steets ist die Vernetzung mit strategischen Partnern. Seit Anfang 2020 ist das Start-Up Teil des Existensgründercenters TecUp und wird dort durch eine intensive Betreuung gefördert. Mit ihrem innovativen Zusatzmodul konnte Steets dabei unter anderem bei der Jurysitzung des Gründerstipendiums vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW überzeugen.

Über das universitäre Umfeld hinaus hat das Start-Up wertvolle Kooperationen mit etablierten Unternehmen sowie mit Vorsorge- und Rehaeinrichtungen geschlossen, um sowohl fachspezifisches als auch fachübergreifendes Know-How in die Entwicklung einfließen zu lassen. Die engen Kooperationen ermöglichen eine praxisnahe und zielorientierte Entwicklung des Start-Ups.

Sie möchten Teil des Netzwerkes werden, bei der Innovation mitwirken und auf dem Weg der Besserung für mehr Leichtigkeit sorgen? Dann melden Sie sich einfach über das Kontaktformular bei Steets.

Die Gründer

Philipp Battisti

Philipp Battisti

Thorben Engel

Thorben Engel

Phil Janßen

Phil Janßen

Aktuelles

Per Accelerator auf der Überholspur | Juni 2022

Anlässlich des 50. Geburtstages der Universität Paderborn lud die garage33 zum Netzwerken und Feiern in den Technologiepark ein. Neben der großen Feierlichkeit stand der Demo-Day des garage33 Accelerators im Mittelpunkt, auf welchem sich sechs erfolgsversprechende Start-ups der Venture-Capital- und Business-Angel-Szene präsentierten und dabei gegeneinander antraten. Steets nutze die Gelegenheit und stellte zum allerersten Mal der Öffentlichkeit den aktuellen Prototyp vor.

Dabei konnte Steets die Jury überzeugen und sich gegen die anderen, ebenso starken Start-Ups durchsetzen und sich das Preisgeld und weitere, wichtige Kontakte sichern.

Foto: Universität Paderborn, Besim Mazhiqi

Sieger der Kategorie „Zukunft und Gesellschaft“ | Juni 2022

Am 20. Juni wurden auf dem großen Finale des Businessplan-Wettbewerbs „startklar 2022“ die Gewinner der drei Kategorien „Hightech und Forschung“, „Industrie, Handwerk und Dienstleistungen“ und „Zukunft und Gesellschaft“ bekanntgegeben. Die OstWestfalenLippe GmbH führt den Wettbewerb gemeinsam mit 24 Partnern durch, darunter die IHKs und die Handwerkskammer, die Wirtschaftsförderungsrichtungen der Kreise sowie der Städte Bielefeld und Paderborn sowie die Hochschulen und Startup Initiativen der Region. Insgesamt hatten sich 90 Gründerteams an der diesjährigen Wettbewerbsrunde beworben, bei der sich Steets in der Kategorie „Zukunft und Gesellschaft“ bis zum Ende durchsetzen und die Jury ganzheitlich überzeugen konnte. Steets gewann das Preisgeld in Höhe von 5.000€ und knüpfte wichtige Kontakte.

Foto: OstWestfalenLippe GmbH

Treten Sie mit Steets in Verbindung.

Kontakt

Steets GmbH
Technologiepark 6
33100 Paderborn

info@steets-innovation.de

4 + 2 =

Steets